Cloudbasierte Steuerungsanlagen: 5 Vorteile

5 Vorteile cloudbasierter Photovoltaik-Steuerungsanlagen

ampere.cloud entwickelt Hardware (cloud.log) und cloudbasierte Software (cloud.vision) zur Überwachung und Steuerung von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen). Mit dieser Technologie macht ampere.cloud das Energiemanagement seiner Partner zukunftssicher. Cloudbasierte Steuerungsanlagen haben mehrere Vorteile:

1

Cloudbasierte Steuerungsanlagen sind sicher, flexibel und immer erreichbar

Die Daten der PV-Anlagen sind jederzeit über die Cloud im Internet abrufbar und steuerbar. Sie bieten daher eine Flexibilität, die lokale On-Premises-Software im eigenen Rechenzentrum bisher nicht gewährleisten kann. Cloudbasierte Lösungen für PV-Anlagen sind grundsätzlich sehr sicher. ampere.cloud führt regelmäßige Updates durch, wechselt Zertifikate und aktualisiert Verbindungsparameter. Außerdem wird eine Rund-um-die-Überwachung des Datenverkehrs via Monitoring ermöglicht. Dadurch ist gewährleistet, dass Störungen sofort bemerkt und vom Betreiber der Anlage behoben werden können.

2

Datenschutz und Datensicherheit

Gegenüber dem Datenaustausch über eine Cloud werden gelegentlich noch Datenschutzbedenken geäußert. Tatsächlich können cloudbasierte Übertragungssysteme die Informationssicherheit im Unternehmen deutlich erhöhen. Cloud-Dienstleister sind durch das Hardware- und Software-as-a-Service-Prinzip besser in der Lage, Technik und Organisation konstant auf dem neuesten Stand zu halten als beispielsweise die Betreiber einer On-Premises-Software.

3

Cloudbasierte Steuerungsanlagen sparen Kosten

Ein weiterer sehr wichtiger Vorteil ist die Kosteneinsparung für die Nutzer. Es werden immer nur so viele IT-Ressourcen genutzt wie nötig, weshalb keine Fixkosten für ungenutzte Hardware- oder Software-Lizenzen anfallen. Außerdem werden die Grundkosten wie Anschaffung, Betrieb und Wartung für den einzelnen Nutzer reduziert, da diese von mehreren Nutzern gemeinsam getragen werden.

4

Skalierbarkeit

Cloudbasierte Steuerungsanlagen haben einen großen Vorteil: die Skalierbarkeit virtueller IT-Ressourcen. Sie stehen jederzeit und von überall aus in vollem Umfang zur Verfügung. Je nach Bedarf können Prozessorleistung, Arbeitsspeicher, Software-Lizenzen und Speicherplatz beliebig hinzugefügt oder abgeschaltet werden. Außerdem ermöglicht Cloud Computing, dass auch starke Nutzungslasten problemlos bedient werden können. Die optimale Performance und Verfügbarkeit wird bei ampere.cloud durch anspruchsvolle IT-Standards und Breitbandanbindung gewährleistet.

5

Kompatibilität

Cloudbasierte Lösungen werden zunehmend zur Standardtechnologie. Fast alle großen Unternehmen und Konzerne setzen mittlerweile auf virtualisierte IT-Lösungen. Cloudbasierte Produktstrategien werden künftig die größte Kompatibilität erzielen. Deshalb haben sie das Potenzial, auch das ganzheitliche Management erneuerbarer Energien effektiver zu gestalten und die Energiewende zu vollziehen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ideen auszutauschen.

Werden Sie Teil von ampere.cloud und entdecken Sie jetzt
Ihr volles Energiepotenzial.